Gratis bloggen bei
myblog.de



Wie man das Lächeln wieder lernt

Hallo ihr Lieben magischen Wesen

 

Eigentlich ist mir in letzter Zeit nur zum Heulen. Ihr habt vielleicht meine letzten Einträge mit verfolgt und wisst, dass mein Vater wohl nicht mehr viel Zeit hat. Ich nehme das als Anlass, mal wieder ein paar Zeilen zu schreiben.

Es gibt Zeiten in jedermanns/-fraus Leben, in denen man am liebsten nicht mehr aufstehen mag. Ich erlebe das gerade jeden Tag aufs neue. Aber wichtig ist, dass man sich nicht hängen lässt.

Die Zeit, die man braucht, um etwas zu verarbeiten, ist bei jedem eine andere. Aber man muss wirklich versuchen, nicht auf der Stelle zu stehen und irgendwann den Blick auch wieder nach vorn richten. Ob das nun eine Trennung ist, ein Verlust oder eine grundlegende Veränderung des Lebens, vor der man Angast hat - man sollte versuchen, das Gute, was vergangen ist, im Herzen zu behalten. Aber vorsicht, man darf das Herz nicht vor dem Neuen, Kommenden verschließen. Auch wenn es hart ist, man muss sich darauf einlassen, was jetzt kommt.

 

Mir hilft es momentan sehr, dass ich mich mit Menschen umgebe, die einfach lieb zu mir sind. Die mich mögen, wie ich bin und mit denen ich einfach über andere, schöne Dinge reden kann. Sie lenken mich ab, zeigen mir, dass die Sonne doch nach jeder noch so dunklen Nacht wieder auf geht. Das ist ein schönes Gefühl.

Ich liebe auch das Gefühl, anderen etwas Gutes zu tun. Ich mag es einfach, wenn man Glück und Fröhlichkeit anderen schenken kann! Das macht mich selbst umso glücklicher

Also versucht das mal: wenn ihr euch wieder an einem solchen schlechten Tag, an dem alles grau, dunkel und trist erscheint, wiederfindet, dann umgebt euch mit Freunden (auch wenn ihr eigentlich vom Kopf her keine Lust darauf habt, ander Menschen zu sehen). Euer Herz braucht das. Lasst euch auf die anderen ein, lasst euch die Sonne wieder zeigen. Und versucht gleichzeitig, anderen den Tag zu verschönern. Das kann ein Lächeln auf der Straße sein, das ihr einem entgegenkommenden Menschen schenkt. Es kann ein Gespräch mit einem Kollegen in der Firma sein, in dem ihr einfach fragt, wie es ihm heute so geht. Es können so viele kleine Dinge sein, mit denen ihr den anderen sowie auch euch selbst etwas Gutes tut.

 

Und wenn ihr das könnt, dann könnt ihr auch wieder Lächeln

Eure

RIA

~ Der Tod lächelt uns alle an. Das einzige was wir tun können ist, zurück zu lächeln. ~ /Marcus Aurelius/

2.4.14 11:40
 
Letzte Einträge: III. Das Buch, How to be myself?!, Magische Beauty-Maske, Musiktipps und viel mehr, Ein neuer Sommer..., Long time no Schreib...


bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


/ Website (2.4.14 14:01)
Finde diesen und andere Einträge wircklich sehr kreativ, schön zu lesen und 'magisch' :D. Würde mich freuen, wenn du dir meinen Blog auch mal anschauen würdest !

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


FortsetzungsgeschichteAus dem HexenkesselMagische ErfahrungenTipps und Tricks +Design by+